Hotel 4 Stagioni
ITA  ENG
Benvenuti
DIE GESCHICHTE DES HOTELS 4 STAGIONI

Die Geschichte des Hotels faengt am 27. Juni 1908 an, als Arietti Emilio (geboren in Bardolino) ein Gasthaus in der Stadtmitte von Bardolino eroeffnet.

Nach einigen Jahren beschloss der unternehmungslustige Emilio mit seinem Bruder Arietti Cesare (auch er in Bardolino geboren) ein mit Weinreben bebautes Grundstueck (im Besitz der veronesischen Adligen Lampugnani Adelaide) zum damaligen Preis von 7000 Lire zu erwerben. Auf diesem Gelaende befand sich auch ein dreistoeckiges Gebaeude mit zwoelf Zimmern, die auf das Stadtviertel Borgo Garibaldi hinausgingen. Mit dem Kaufvertrag des 10. Novembers 1910 wurden die beiden Brueder Eigentuemer des Gebaeudes und des Gruendstuecks, auf dem dann spaeter (1914) auch die Grundschule von Bardolino erbaut wurde.

So fingen Arietti Emilio und Cesare einerseits mit der Restaurant- und Hoteltaetigkeit an, und andererseits fuehrten sie die Weinherstellung in der angrenzenden Weinkellerei fort. In dieser benutzten sie ihre im Hinterland (Ortschaft Alzeroni) angebauten Weintrauben. Emilio errichtete in Alzeroni auch die noch heute erhaltene Residenz “Ben Pensà”, wo sich dann eine kleine Ortschaft entwickelte. Der Betrieb wurde von beiden Bruedern bis Anfang des Ersten Welkrieges weitergefuehrt, als dann Cesare einberufen wurde und sein Leben verlor.

Emilio beschloss nach dem Krieg die Hoteltaetigkeit fortzusetzten und beschaeftigte sich gleichzeitig auch mit der Landwirtschaft. Zusammen mit seiner Frau Alessandra, die hauptsaechlich im Gaststaettengewerbe taetig war, wurde auch gastronomisch vielangeboten. Die Kueche der Signora “Sandra” mit Ihren natuerlichenund frischen Zutaten kamen direkt vom eigenen Feld. Am 1. Oktober 1922 setzte Arietti Emilio eine neue Taetigkeit in Betrieb, und zwar eine Grappafabrik. Viele Gaeste kamen um die guten Speisen zu kosten oder auch im Garten sich in Gesellschaft mit dem Bocciaspiel zu vergnuegen.

Die wachsende Arbeit brachte ihm zum Entschluss seine Soehne zu beschaeftigen. Insbesondere halfen ihm Deborah und Emilio Arietti. Die aeltere, die sich schon in ihrer Kindheit um die kleinen Geschwister kuemmerte, beschloss mit zunehmender Begeisterung in der Geschaeftsfuehrung des Hotels- und Gaststaettengewerbes mitzuwirken. Ihr Beitrag war in jedem Bereich ausgezeichnet. Ihre Arbeit war immer von bestaendigem Fleiss gekennzeichnet. Dank seiner Mutter Sandra lernte Emilio schnell die Kochkunst, die so weitervererbt worden konnte. Emilio begeisterte sich noch jahrelang fuer das Kochen und konnte in dieser Weise die einfachen und landesueblichen Rezepte immer mehr verfeinern.



Nicht einmal waehrend des Zweiten Weltkrieges unterbrach das Hotel seine Taetigkeit. Im Hotel wurden auch viele aus dem Ausland kommende Gaeste untergebracht. Waehrend des Krieges wurde das Hotel praktisch von den Offizieren der Deutschen Wehrmacht in Besitz genommen.

Am 25. Mai 1950 wurde das Hotel an die Geschwister Debora Arietti-Manara und Emilio Arietti uebertragen. Nach kurzer Zeit kamen die ersten Gaeste und so wurde es erforderlich das Hotel zu renovieren. In den sechziger Jahren bekam dieses eine neue und funktionellere Gebaeudegestaltung. Seitdem beherbergt das Hotel fortwaehrend die in Bardolino ankoemmenden Gaeste.


Das Hotel 4 Stagioni ist hauptsaechlich wegen seiner ausgekezeichneten Kueche bekannt geworden. Dank seiner traditionellen von den Familienmitglieder selbst vorbereiteten Gerichten konnte es koestliche Festessen servieren.

Heutzutage ist das Hotel, welches in den letzten Jahren mehrmals erneuert und verschoenert worden ist, ein jahreszeitlicher Betrieb, der von Maerz bis Oktober geoeffner ist und der Zimmer und ein reichhaltiges und sehr gutes Fruehstuecksbuffet anbietet.